Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können. Wir benutzen Dienste von Drittanbietern, die ebenfalls Cookies einsetzen. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.
 
 

News



Bazzoni und Bettin sind die Gesamtsieger der 13. Top7-Laufserie

Neumarkt, 17. November 2018 – Die Top7-Laufserie 2018 ist seit Samstagabend definitiv Geschichte. Im Haus Unterland wurden im Rahmen der traditionellen Abschlussfeier die Gesamtsieger prämiert. Bei den Männern setzte sich der Bozner Gianmarco Bazzoni (Athletic Club 96 Alperia) durch, bei den Frauen hatte die Trentinerin Loretta Bettin (Atletica Paratico) die Nase vorn. Neben den beiden Gesamtsiegern nahmen 40 Athletinnen und Athleten an allen sieben Rennen der beliebten Südtiroler Laufserie teil, 84 Laufsportler bestritten mindestens fünf Laufveranstaltungen.  

 

Gianmarco Bazzoni hat im Rahmen der Top7-Laufserie 2018 kein Einzelrennen für sich entscheiden können. Doch weil er bei sechs von sieben Rennen immer im Spitzenfeld landete und wie ein Hamster eifrig Punkte sammelte, entschied der Bozner die Gesamtwertung für sich. 1951 Zähler heimste der 29-Jährige ein, der beim Athletic Club 96 Alperia gemeldet ist. Der neue Gesamtsieger verwies den Pusterer Jürgen Kinzner (1774/Laufclub Pustertal), sowie den Trentiner Diego Goss (1714/USD Cermis) auf die Plätze. Gianmarco Bazzonis bestes Einzelergebnis war der zweite Platz beim Half Marathon Meran Algund.

 

Die Gesamtsiegerin der Top7-Laufserie 2018 heißt hingegen Loretta Bettin. Die 38-Jährige aus dem Trentino, die für Atletica Paratico startet, kam auf 2230 Punkte. Bettin gewann den Sportler Kalterer See Halbmarathon und belegte einen Monat später den zweiten Platz beim Half Marathon Meran Algund. Der zweite Rang in der Gesamtwertung ging an die Boznerin Paola Gagliardi (1904/Ass. Sport. Dilettant. Dribbling), der dritte an Edeltraud Thaler aus Lana (1803/Telmekom Team Südtirol) – die nur an sechs der sieben Rennen teilnahm. 

 

 

Professionelle Organisation und familiäres Ambiente

 

Insgesamt beteiligten sich 4897 verschiedene Athletinnen und Athleten an mindestens einem Rennen der 13. Top7-Laufserie. „Die Zahlen sind seit Jahren konstant. Das ist erfreulich. Denn das Angebot an neuen Läufen wird nicht nur in Südtirol und den umliegenden Regionen immer größer. Was unsere Veranstaltungen mit Sicherheit auszeichnet ist die Professionalität der einzelnen Organisationskomitees. Und ganz stark punkten wir immer mit der familiären Atmosphäre, die bei unseren Rennen herrscht“, zogen die Veranstalter der Top7-Laufserie unisono Bilanz. 

 

Gleichzeitig blickten die „Macher“ aber schon voraus auf die Top7-Laufserie des Jahres 2019. Sie beginnt in etwas mehr als einem Monat traditionsgemäß mit der BOclassic Südtirol (31.12.). Das ist der einzige Lauf, der jeweils noch im alten Jahr stattfindet. Außerdem bilden der Kalterer See Halbmarathon (31.3.), der Half Marathon Meran – Algund (5.5.), der Reschenseelauf (13.7.), der Raiffeisen ¾ Halbmarathon Bruneck – Sand in Taufers (24.8.), der Soltn-Berghalbmarathon (22.9.) und der Age Factor Run (19.10.) die Top7-Laufserie 2019. Anmeldungen zum Vorzugspreis von 150 Euro sind auf der Webseite https://www.top-7.it/index.php?site=anmeldungbereits möglich.  

 

 

 

Top7-Laufserie 2018, Gesamtwertung

 

Männer:

1. Gianmarco Bazzoni (Athletic Club 96 Alperia) 1951 Punkte/7 Rennen

2. Jürgen Kinzner (Laufclub Pustertal) 1774/7

3. Diego Goss (USD Cermis) 1714/7

4. Alexander Köhl (ASV Deutschnofen) 1696/7

5. Christian Lang (Runcard) 1594/7

6. Giuseppe Paone (ASC Laas Raiffeisen) 1320/6

7. Gerhard Herbst (ASV Deutschnofen) 1304/6

8. Martin Fleischmann (ASV Rennerclub Vinschgau) 1080/5

9. Andreas Pircher (ASD Südtirol Team Club) 926/7

10. Martin Rossi (Südtiroler Laufverein) 922/7

 

Frauen:

1. Loretta Bettin (Atl. Paratico) 2230 Punkte/7 Rennen

2. Paola Gagliardi (Ass. Sport. Dilettant. Dribbling) 1904/7

3. Edeltraud Thaler (ASV Telmekom Team Südtirol) 1803/6

4. Sabine Kofler (ASC LF Sarntal Raiffeisen) 1706/7

5. Rosa Pattis (ASD Südtirol Team Club) 1358/7

6. Margareta Pircher (ASC LF Sarntal Raiffeisen) 1330/7

7. Beatrix Pichler (ASV Deutschnofen) 1216/5

8. Tamara Pante (ASV Rennerclub Vinschgau) 1003/7

9. Sonja Hofer (Laufclub Pustertal) 919/6

10. Wiltrud Hafner (Run Team Ritten Sport) 851/5

 

 

 

 

Top7-Laufserie 2018, die Sieger der einzelnen Etappen:

 

BOclassic Südtirol: Konstantin Wedel und Chiara Ferdani

Sportler Kalterer See Halbmarathon: Khalid Jbari und Loretta Bettin 

Half Marathon Meran – Algund: Markus Ploner und Sabine Fischer 

Reschenseelauf: Khalid Jbari und Giovanna Epis

Raiffeisen ¾ Halbmarathon Bruneck: Najibe Marco Salami und Elena Casaro

Soltn Berghalbmarathon: Hannes Rungger und Kathrin Hanspeter

Age Factor Run: Bruno Baggia und Sabine Hofer

 

 

 

Die Termine der Top7-Laufserie 2019

 

31.12.2018: BOclassic Südtirol

31.03.2019: Sportler Kalterer See Halbmarathon

05.05.2019: Half Marathon Meran – Algund 

13.07.2019: Reschenseelauf

24.08.2019: Raiffeisen ¾ Halbmarathon Bruneck

22.09.2019: Soltn Berghalbmarathon

 



 

Wählen Sie Ihre Sprache: German Italiano