Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können. Wir benutzen Dienste von Drittanbietern, die ebenfalls Cookies einsetzen. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.
 
 

News

1208 Teilnehmer beim Half Marathon Meran-Algund

 

 

 

 

 

Großer Erfolg für die dritte Etappe der Top7 in Meran: Jbari und Fischer siegen über Halbmarathon-Distanz. Der Sieg beim „Meraner Fitness Run“ geht an Edi Lahner und Mikki Heiss. TeilnehmerInnen aus mehreren Nationen sorgten für ein spannendes Rennen.

 

Die Kurstadt war heuer zum 24. Mal Austragungsort des beliebten Halbmarathons, der vom Sportclub Meran organisiert wird. Die hohe Teilnehmerzahl beweist, dass die Läuferszene in Südtirol sehr gut besetzt ist. Es war ein spannendes Rennen: „Super Bedingungen“, so beschreibt etwa der Sieger des Halbmarathons, Khalid Jbari vom Athletic Club 96, das Rennen. Mit starken 1.09.09 h erreichte er das Ziel und konnte sich damit klar behaupten. Jbari setzte sich schon gleich nach dem Start ab und lief bis zum Schluss alleine. Hannes Rungger vom Sportler Team lief ebenfalls ein starkes Rennen. Der Sarner war stets etwa einige hundert Meter hinter Jbari und erreichte schließlich als Zweiter das Ziel.

 

 

1.18.07 h für Sabine Fischer

 

Der Sieg bei den Damen ging an die Schweizerin Sabine Fischer. „Ich wollte am Anfang nicht zu schnell starten, musste mich aber dem schnellen Rythmus der Gruppe anpassen. Dass die Strecke etwas hügelig ist, war für mich ein Vorteil, da mir solche Strecken gut liegen. Insgesamt bin ich mit dem Rennverlauf sehr zufrieden und hatte mit den Männern sehr gute Tempomacher“, so Fischer.

 

 

Die Ergebnisse

 

Bei den Herren erreichte hinter Jbari und Rungger, Rudi Brunner (ASC Meran) mit starken 1.13.32 h als Dritter das Ziel, gefolgt von Mikhail Mamlev (Sportler Team) mit 1.13.42 h. Gianmarco Bazzoni vom Athletic Club 96 kam hingegen auf Platz 5. Die Silbermedaille bei den Damen holte sich Sarah Giomi mit 1.20.24 h. Bronze geht an Kathrin Hanspeter vom ASC LF Sarntal mit 1.22.45 h. Die schnelle Sarnerin, Aushängeschild der Südtiroler Leichthletik, hat nach einer Verletzungspause von eineinhalb Jahren im letzten Herbst wieder mit dem Training begonnen.

 

Nicht zu schlagen beim 12,5 km langen "Meraner Fitness Run" war Edi Lahner vom ASC LF Sarntal. Mit einer Zeit von 43.22 min erreichte er Platz eins. Mit beachtlichen 45.01 min gelangte Veith Berger vom Sportler Team als Zweiter ins Ziel, gefolgt von Ezio Bernardi (Atletica Valle di Cembra), der 46.26 min. lief. Siegerin der Damen ist Mikki Heiss aus Deutschland (51.13 min). Silber geht an die 24-jährige Natalie Andersag vom ASC Berg (53.11 min) und Bronze an die deutsche Barbara Gruber (55.40 min).

 

Die nächste Etappe der Top7 ist der international bekannte Reschenseelauf, der nach einer kurzen Pause am 15.07.2017 stattfinden wird.

 

 

 

 

 

Christian Andersag



 

Wählen Sie Ihre Sprache: German Italiano