Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können. Wir benutzen Dienste von Drittanbietern, die ebenfalls Cookies einsetzen. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.
 
 

News



Wedel und Ferdani triumphieren beim BOclassic Ladurner Volkslauf 

Bozen, 31. Dezember 2017 – Der Deutsche Konstantin Wedel und die Italienerin Chiara Ferdani haben am Sonntagmittag den BOclassic Ladurner Volkslauf 2017 gewonnen. Insgesamt waren mehr als 550 Athletinnen und Athleten auf dem 1250 Meter langen Rundkurs im Bozner Stadtzentrum unterwegs, der insgesamt vier Mal bewältigt werden musste. Der 43. Bozner Silvesterlauf, der am Nachmittag mit dem hochkarätig besetzten Eliterennen abgeschlossen wurde, gilt seit einigen Jahren gleichzeitig auch als Auftaktveranstaltung der Top7-Serie.

Perfektes Laufwetter für diese Jahreszeit, wolkenfreier Himmel mit viel Sonne und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, erwartete die mehr als 550 Athletinnen und Athleten beim letzten Lauf des Jahres 2017 am Bozner Waltherplatz. Sofort nach dem Start um 13 Uhr setzte sich bei den Männern eine mehrköpfige Spitzengruppe ab, die sich unter anderem aus Joseph Moorwood (Großbritannien), dem Deutschen Konstantin Wedel, dem Südtiroler Spitzentriathleten Matthias Steinwandter aus Innichen und dem Bozner Gianmarco Bazzoni zusammensetzte. 

Moorwood lief nach den ersten drei Runden jeweils als Führender durch den Start-/Zielbogen am Waltherplatz, ehe er auf der Schlussrunde von Wedel gestellt wurde. Die beiden lieferten sich danach ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das der Deutsche im Zielsprint auf den letzten 100 Metern zwischen Bahnhofallee und Waltherplatz schließlich für sich entschied. Der 24-Jährige aus Nürnberg, der eigentlich ein 3000-Meter-Hindernisläufer ist und auch beim Reschenseelauf schon zwei Mal am Podim stand, gewann in 15.14 Minuten. 


Matthias Steinwandter wird starker Dritter

„Das Tempo war von Beginn an sehr hoch und ich musste immer beißen, um dranzubleiben. Zum Schluss habe ich noch einmal alles aus mir herausgeholt und bin natürlich überglücklich. Komplimente an die Veranstalter für dieses perfekt organisierte Event“, sagte der Sieger im Ziel. 

Zufrieden war auch Matthias Steinwandter, der als bester Südtiroler hinter Moorwood den dritten Rang belegte (15.22 Minuten): „Ich bereite mich auf die Triathlon-Saison vor und mache jetzt sehr viel Ausdauertraining. Der Bozner Silvesterlauf ist für mich trotzdem Pflicht, da es eine sehr tolle Veranstaltung ist, toporganisiert, mit einer coolen Strecke und viel Publikum. Ich bin gerne hier.“   


Vera Mair heuer nur von Chiara Ferdani geschlagen

Bei den Frauen feierte Chiara Ferdani einen Start-Ziel-Sieg. Die 20-jährige Spitzenathletin aus La Spezia, die der italienischen Junioren-Nationalmannschaft angehört, setzte sich bereits auf der ersten Runde an die Spitze. Auf den nächsten Runden baute sie ihre Führung aus und gewann am Ende mit einer Zeit von 18.07. Platz zwei belegte mit 21 Sekunden Rückstand die gleichaltrige Sterzingerin Vera Mair, die im Vorjahr Dritte geworden war.  „Ich habe nicht mit Platz zwei gerechnet. Deshalb bin ich natürlich sehr zufrieden. Die Atmosphäre bei diesem Rennen, das durch das Stadtzentrum geht, ist einzigartig. Deshalb laufe ich immer sehr gerne mit. Mein Programm für 2018? Darüber habe ich mir noch keine konkreten Gedanken gemacht“, so die Wipptaler Allrounderin kurz nach ihrer Zielankunft. Das Podium der Frauen komplettierte die Top7-Gesamtsiegerin 2017, nämlich Petra Pircher aus Laas. Ihr stand eine Zeit von 18.40 Minuten zu Buche.   

Mit mehr als 550 Teilnehmern zog auch OK-Chef Gerhard Warasin zufrieden Bilanz. „Der BOclassic Ladurner Volkslauf erweist sich immer mehr als perfekter Abschluss des Laufjahres und gleichzeitig als Auftaktveranstaltung der Top7-Serie. Es freut mich, so viele zufriedene und glückliche Gesichter zu sehen. Jeder, der die 5 Kilometer in Angriff nahm, darf sich als Sieger fühlen. Genauso wie jene Menschen, die für den guten Zweck beim Südtirol hilft Charity Run ohne Zeitdruck auf die Strecke gingen und mit ihrer Startgebühr für notleidende Südtiroler Geld spendeten. Aufwiedersehen beim 44. BOclassic am 31. Dezember 2018“, sagte Warasin abschließend. Die Top7-Serie wird indessen am Sonntag, 25. März mit dem Sportler Kalterersee Halbmarathon fortgesetzt. 

Alle Ergebnisse: http://bit.ly/2C3n7lj


Top7-Serie 2018 – Die nächsten Termine:

Sonntag, 25. März 2018, Sportler Kalterer See Halbmarathon
Sonntag, 29. April 2018, Half Marathon Meran – Algund 
Samstag, 14. Juli 2018, Reschenseelauf
Samstag, 18. August 2018, Raiffeisen ¾ Halbmarathon Bruneck
Sonntag, 23. September 2018, Soltn Berghalbmarathon
Samstag, 20. Oktober 2018, Age Factor Run 



 

Wählen Sie Ihre Sprache: German Italiano